Über

Kurz vor meinem 35. Geburtstag hatte ich eine Art „Erleuchtung“. Ich war seit fünf Jahren Single, hatte ein nettes Leben, einen gut bezahlen Job, eine schöne Wohnung, viele Freunde. Ich konnte tolle und aufregende Reisen unternehmen, war von niemandem abhängig, konnte tun und lassen was ich wollte. Ich konnte alles selbst, war frei und fand mich toll. Doch all das hat mich in meinem tiefen Inneren nicht wirklich glücklich und zufrieden gemacht. Ich war alleine und hatte mir mein Leben ganz nett und bequem eingerichtet. Eigentlich war ich doch auf der Suche nach einem Mann, hatte auch Männer kennengelernt, doch keiner war mir gut genug. Und so lebte ich mein tolles Leben, bis mir eines Tages in einer Buchhandlung in Moskau eine Buch in die Hände fiel „Veden über Mann und Frau“ von Oleg Torsunov. Ich konnte es die ganze Nacht nicht aus der Hand legen, habe ich förmlich verschlungen und fand darin die Antworten auf meine Fragen.

Das vedische Wissen ist zeitlos und hat seinen Ursprung in den uralten Sanskrit-Texten Indiens, die alle Bereiche des menschlichen Wissens abdecken. Dazu gehören Kunst, Architektur, Heilkunde (Ayurveda), Yoga, vedische Psychologie, Astrologie und viele anderen Bereiche des Lebens.

Mittlerweile lebe ich in einer festen Beziehung und dieses Wissen hilft mir mich selbst als Frau und meinen Partner als Mann zu verstehen. Deshalb möchte ich das teilen und ich würde mich aus ganzem Herzen freuen, wenn ich Menschen dazu inspirieren kann manche Dinge im Leben anders zu betrachten.