Wie helfe ich meinem Partner?

Wie kann ich meinem Liebsten helfen, wenn er Probleme hat? Hier sind Bereiche wie Karriere, Finanzen, Familie usw. gemeint.

Der Begriff HELFEN passt in dem Fall nicht, denn „weibliche“ Versuche einem Mann zu helfen sind zum Scheitern verurteilt. Wenn ich jemandem helfe, stelle ich mich über diese Person. Der Mann ist in diesem Moment kleiner und die Frau größer. Die natürliche Hierarchie Mann-Frau ist somit gestört. Übermäßige weibliche Hilfe macht Männer weicher und Frauen härter, denn die Verantwortung verschiebt sich. Das Ergebnis – beide sind unglücklich und unzufrieden.

Ersetzen wir das Wort HELFEN durch INSPIRIEREN. Sie hilft ihm nicht, sie inspiriert, motiviert und unterstützt ihn. Wir Frauen sind von Natur aus darauf gerichtet uns zu kümmern, zu umsorgen. Diese Energie müssen wir in die richtige Bahn lenken, damit wir uns weiterhin weiblich fühlen und unseren Männern die Möglichkeit geben SELBSTÄNDIG zu sein.

Beispielsweise hat dein Partner Probleme, egal welcher Art (Probleme mit seinen Eltern / Alkoholprobleme / finanzielle Probleme / Probleme in der Arbeit), so bedeutet es für dich, dass dieses Thema bei dir selbst nicht bearbeitet ist. Es gibt keine Zufälle in diesem Universum, du hast dir aus vielen anderen gerade diesen Mann ausgewählt. Er ist dein Spiegel und zeigt dir, was in deinem Unterbewusstsein „brodelt“. Wenn du dich änderst, wird er sich auch ändern. Beziehung ist ein System, wenn ein Element in diesem System harmonisch wird, so werden sich alle anderen Elemente automatisch anpassen müssen. Und warum nicht bei sich selbst beginnen? Was kann ich als Frau zuerst unternehmen?

Nimm dein eigenes Leben unter die Lupe. Bist du glücklich? Kannst du zufrieden sein? Kannst du das Leben genießen? Gefällt dir dein Leben? Je mehr Glück und innere Zufriedenheit eine Frau verspürt, desto besser fühlt sie sich. Wenn sie sich selbst lieben und annehmen kann, entfacht sie das Feuer in ihrem Mann und wird dadurch attraktiver für ihn. Eine glückliche Frau ist ein Antriebsmotor für jeden Mann. Sie strahlt Harmonie und Freude aus. Männer spüren das und wollen sie umsorgen und umgarnen, damit diese Energie sich multiplizieren kann. Eine glückliche Frau rennt den Männern nicht hinterher und dieses Verhalten erweckt im Mann den Jagdinstinkt, er will sie immer wieder erobern. Das ist das erste Geheimnis, wie eine Frau ihren Mann inspirieren und motivieren kann – selbst glücklich werden!

girl-1208307_640.jpg

Wenn du magst, teste es aus! Versuche drei Tage lang deine Aufmerksamkeit auf Positives in deinem Leben zu richten. Sei fröhlich, genieße das Leben, lache, verbreite gute Laune. Sei dankbar für alles, was dich umgibt. Rufe dir fröhliche und lustige Geschichten ins Gedächtnis. Versuche Schönes in jedem Menschen zu sehen und lächle. Begrüße deinen Liebsten mit deinem schönsten Lächeln, koche für ihn, verwöhne ihn. In dieser Zeit stellst du fest, dass dein Partner plötzlich mehr Energie hat. Einen großen Teil ihrer Kräfte verwenden Männer für unsere Sorgen, für unsere schlechte Laune, für unsere Unzufriedenheit, für unsere Dramen.

Bevor du deinen Mann mit deiner Hilfe „belästigt“, helfe dir erstmal selbst. Arbeite erst an deinen eigenen Baustellen. Der erste Schritt in die richtige Richtung ist selbst erwachsen zu werden und Verantwortung für sein eigenes Leben zu übernehmen. Auch wenn du dich gerade in einer Beziehung befindest in der es kriselt, versuche deine Aufmerksamkeit nicht auf Probleme zu lenken, sondern konzentriere dich anstatt dessen auf positive Erlebnisse und Menschen in deinem Leben. Wenn du aus einem Mangel heraus deinem Partner helfen willst, wird sich dein innerer Mangel nur vergrößern und negativ auf die Beziehung auswirken.

lifebelt-1463427_640.jpg

Wenn du innerlich Zufriedenheit und Freude verspürst, ist der zweite Schritt diese Energie deinem Liebsten zu schenken. Hier gibt es eine Menge Möglichkeiten, abhängig davon welches Problem ihm zu schaffen macht. Wenn es Probleme in der Familie sind, gibt es Möglichkeiten von Familienaufstellungen oder energetischen Ablösungen. Du kannst ihn dabei unterstützen, indem du über seine Familie nur positiv sprichst, an wichtigen Jubiläen und Feiertagen präsent bist. Eine weitere Möglichkeit zu helfen ist für deinen Partner zu beten. Bitte das Universum, Gott oder seinen Schutzengel um Hilfe und Unterstützung.

Hat er Probleme finanzieller Art, so darfst du ihm auf keinen Fall Geld leihen oder gar einen Nebenjob annehmen, um ihm finanziell unter die Arme zu greifen. Mache ihm keine teuren Geschenke. Das beste Geschenk für deinen Partner ist deine Wärme, dein Glaube an ihn, deine Treue. Es gibt Männer, die dazu neigen zu jammern, zu klagen und es gibt Frauen, die ihnen zuhören, Anteilnahme zeigen und denken sie helfen damit. Aber nein, Männer brauchen kein Mitleid. Mitleid zerstört und erniedrigt männliche Energie. Gib ihm einfach Zeit und lasse ihn in Ruhe. Er findet selbstständig eine Lösung aus jeder Situation und je entspannter du bist, desto schneller und selbstsicherer wird er handeln.

man-67327_640.jpgWenn du doch das Gefühl hast, dass er dein Ohr braucht, dann stelle ihm Fragen und gib ihm bloss keine Ratschläge. Mache dich „kleiner“ als er und stelle deine Fragen aus der Position eines neugierigen Mädchens und nicht seiner Mutter oder gar Psychotherapeutin. Zum Beispiel:

  • Und kann man dieses Problem irgendwie lösen?
  • Was denkst du, was gibt es hier für Möglichkeiten?
  • Und was kann man dagegen tun?

Stelle deine Fragen ganz entspannt und überlasse ihm die Lösung. Indem du so handelst zeigst du ihm, dass du an ihn glaubst und an seiner Seite bist, dir ganz sicher bist, dass er eine gute Lösung findet. Männer brauchen Probleme, schwierige Situationen und Lebenslektionen – sie wachsen daran als Persönlichkeiten, als Männer. Gib deinem Partner keine Ratschläge! Wenn du jemandem Ratschläge gibst, übernimmst du einen Teil der Verantwortung für mögliche Handlungen. Männer und Frauen sind unterschiedlich, dein Mann braucht keine Ratschläge von dir!

Du kannst ein schönes Leben haben, wenn du es willst!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.